Die Borna-Enzephalitis zeigt einen sehr charakteristischen Phänotyp in der MRT- Bildgebung

Zusammen mit den Kollegen der Neuroradiologie haben Dr. med. Friederike Liesche-Starnecker und Prof. Jürgen Schlegel die cerebrale Verteilung der humanen Borna-Enzephalitis analysiert.

Über die Auswertung von MRT-Bildgebung von 19 Patienten mit fataler Borna disease virus 1 (BoDV-1)
Infektion konnten wir zeigen, dass die Enzephalitis in den Basalganglien beginnt und sich von dort über die
Inselregion in das restliche Gehirn ausbreitet. Die ausgedehnte histopathologische Analyse von einem der
Patienten stütze diese Beobachtung. Interessanterweise unterscheidet sich somit das Verteilungsmuster von
dem, wie wir es von Infektionen bei Tieren, wie bspw. Pferd und Schaf, kennen. Es wird sehr spannend, dem
noch weiter nachzugehen.


Hier geht es zur Publikation:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32794235/


Bild aus: Finck, T., et al., Bornavirus Encephalitis Shows a Characteristic Magnetic Resonance Phenotype in
Humans. Ann Neurol, 2020. 88(4): p. 723-735.